Cambridge English Language Assessment Northern Europe

News from Cambridge English Language Assessment Northern Europe

Dieser Blog wird geschlossen

leave a comment »

Bitte beachten Sie, dass dieser Blog geschlossen wird.

Wir bedanken uns bei Ihnen für das Lesen und Kommentieren unserer Beiträge!

Ab sofort finden Sie Aktuelles zu den Cambridge English Prüfungen in einer speziellen Rubrik auf unserer Website.

Written by cambridgeenglishde

July 26, 2016 at 12:09 pm

Posted in Allgemein

Educational Consultant (part-time) Austria

leave a comment »

Cambridge English Language Assessment offers the world’s leading range of qualifications for learners and teachers of English. We are a non-teaching department of the University of Cambridge and a not-for-profit organisation. Each year our exams are taken by over five million candidates in more than 130 countries.
Cambridge English Northern Europe is currently looking for an experienced ELT professional based in Austria for a position of Educational Consultant who would be interested in working part-time (up to 50 days per year) on a freelance basis from September 2016.
The role of an Educational Consultant is:

  • to establish and develop relationships with current and prospective customers (mainly secondary schools) to grow the candidature of the Cambridge English exams
  • to carry out direct visits to schools and make contacts via telephone and e-mail
  • to carry out presentations and workshops to teachers and students
  • to provide preparation centres and exam candidates with support and advice
  • to provide relevant feedback from the market and recommend follow up actions

Ideally, you will be an ELT professional (teacher/teacher trainer) with excellent communication skills in German and English as well as practical knowledge of the Austrian education system.
You will be a well organised and energetic person with excellent presentation skills and a competent user of Outlook, Power Point, Word and Excel.
Regular travel within Austria will be required.
To apply, please send your CV and a short covering letter to Leszek Szulc, Head of Business Development, Northern Europe: szulc.l@cambridgeenglish.org.

Written by cambridgeenglishde

July 25, 2016 at 10:52 am

Posted in Allgemein

Tagged with , ,

Lesson Plan for Writing

leave a comment »

lesson plan writing

We have created some lesson plans that will help your learners to think about how they can improve writing by using a checklist to check their own writing as well as others’ work. The activities are relevant to learners preparing for exams at CEFR Level B1/B2, but can also be used for checking other writing they have done. If your learners are more independent they can use the checklist on their own.

Written by cambridgeenglishde

June 13, 2016 at 7:22 am

Korbinian Rudloff, ein erfolgreicher Cambridge English Absolvent im Interview

leave a comment »

Korbinian Rudloff

Korbinian Rudloff hat bereits zwei Cambridge English Prüfungen absolviert. Er hat uns mehr über seine Motivation und seine Erfahrungen berichtet.

Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Hallo, mein Name ist Korbinian Rudloff. Ich bin 17 Jahre alt und besuche zur Zeit die 11. Klasse der Jacob-Grimm-Schule in Kassel. Davor besuchte ich die Theodor-Heuss-Schule in Baunatal und war dort mehrere Jahre als Schulsprecher tätig. An dieser Schule habe ich mich auch auf meine Cambridge Prüfungen vorbereitet habe. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad und gehe regelmäßig ins Fitnessstudio.

Welche Prüfungen haben Sie abgelegt?

Ich habe bisher zwei Cambridge-Prüfungen abgelegt. Die erste Prüfung, die ich abgelegt habe, war das Cambridge English: Business Preliminary. Diese Prüfung habe ich mit „Pass with Merit“ bestanden. Die zweite Prüfung, für die ich mich entschieden hatte, war das Cambridge English: First. Auch diese Prüfung habe ich mit einem guten Ergebnis bestanden.

Weshalb haben Sie sich für eine Cambridge English Prüfung entschieden?

Mein Lehrer hatte immer wieder für die Cambridge-Prüfungen geworben, da sie weltweit anerkannt und angesehen sind. Sie sind also bestens geeignet, um eine gute Sprachkompetenz nachzuweisen zu können und im weiteren Leben bessere Jobchancen zu haben.

Wie haben Sie sich auf die Prüfung vorbereitet?

Ich hatte einen hervorragenden Englischlehrer, der gleichzeitig auch Leiter eines Prüfungszentrums an unserer Schule war und uns bestmöglich auf unsere Prüfungen vorbereitet hat. Außerdem habe ich versucht sämtliche Filme und Serien, die ich mir in meiner Freizeit angesehen habe, auf Englisch zu sehen, um ein besseres Hörverständnis zu bekommen, neue Wörter zu lernen und ein allgemein besseres Sprachgefühl zu bekommen. In der Schule haben wir im Rahmen des normalen Englischunterrichts auch Übungsprüfungen gemacht, um die noch etwas ungewohnten Prüfungsformen besser kennenzulernen.
An meiner Schule wurde außerdem noch eine Wirtschaftsenglisch-AG von meinem Englischlehrer Herrn Klaffer angeboten. In dieser AG haben wir uns wöchentlich getroffen und uns gemeinsam auf die Prüfung vorbereitet. Vor allem aber mussten wir die viele neue Vokabeln lernen, die das ganze Themengebiet der Wirtschaft abdecken. Wir haben auch gewisse Formalitäten gelernt, wie man z. B. ein Rundschreiben oder Anträge verfasst, was auch in der Prüfung abgefragt wurde.

Wie hat Ihnen das Cambridge Zertifikat in Ihrem weiteren Leben geholfen bzw. was versprechen Sie sich von dem Zertifikat in der Zukunft?

Ich hoffe, dass mir meine Zertifikate später bessere Chancen im Berufsleben verschaffen können, da Cambridge durch die hohen Standards und strengen Richtlinien, während der Prüfung, ein hohes Qualitätsniveau bietet, was die Bewertung der Sprachkompetenz betrifft. Außerdem mag ich die englische Sprache sehr und könnte mir gut vorstellen in meinem späteren Job irgendetwas in die Richtung zu machen. Außerdem ist in einigen Studiengängen oft eine Voraussetzung, eine solche Prüfung abgelegt zu haben, um zu gewährleisten, dass Vorlesungen auf Englisch auch verstanden werden.

Written by cambridgeenglishde

June 1, 2016 at 8:54 am

Posted in Interviews

Wie wichtig ist Englisch in Ihrem Beruf? – Teil 2 unserer Interviewreihe

leave a comment »

Interviews

Wir haben Berufstätige aus unterschiedlichen Branchen zum Thema Englisch im Beruf befragt. Lesen Sie in Teil 2 der Interviews, was die folgenden vier Personen zum Thema Englisch, Englischlernen und Sprachzertifikate sagen.

EnglishRaphaela Krause Pereira, Assistentin der Geschäftsführung, ~sedna gmbh / q-bus Mediatektur gmbh

Wie wichtig ist Englisch in Ihrem Beruf?
In meiner Tätigkeit bei der ~sedna gmbh ist Englisch essentiell: Es müssen internationale Kundengespräche geführt, Angebote und Rechnungen in Englisch geschrieben werden. Die Kommunikation mit der internationalen Kundschaft findet fast nur auf Englisch statt. Aber auch in meiner Tätigkeit als Assistentin muss ich mit Hotels, Mietwagenfirmen, Fluggesellschaften usw. Englisch sprechen und schreiben. Ohne Englisch geht es also in meinem Job nicht.

Wofür benötigen Sie Englisch in Ihrem Beruf?
Siehe oben.

Was ist Ihr persönlicher Tipp zum Englischlernen?
Öfter in die verschiedenen englischsprachigen Länder fahren, damit man die unterschiedlichen Dialekte verstehen kann. Zum Beispiel waren wir gerade in Glasgow und im Juni fliegen wir für 2 Wochen in die USA. Außerdem spreche ich Englisch mit meinem Mann und wir schauen fast nur Filme in der Originalversion.

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Englischzertifikate?
Englischzertifikate geben einen objektiven Eindruck der Sprachkenntnisse eines Bewerbers und machen so die Kenntnisse vergleichbar. Daher denke ich schon, dass sie wichtig für den internationalen Arbeitsmarkt sind. Ich habe z.B. ein Englischzertifikat für das Bereich Tourismus erfolgreich absolviert.

EnglishMarcel Richter, Online Marketing Manager, Visual Meta GmbH (LadenZeile/ShopAlike)

Wie wichtig ist Englisch in Ihrem Beruf?
In meiner Anstellung bei Visual Meta ist Englisch sehr wichtig, da es die übliche Sprache zum Kommunizieren, ob persönlich, telefonisch oder per E-Mail, ist. Im Unternehmen sind Mitarbeiter aus circa 40 unterschiedlichen Nationen beschäftigt und da ist Englisch natürlich die beste Sprache und der kleinste gemeinsame Nenner.

Wofür benötigen Sie Englisch in Ihrem Beruf?
Ich benötige die Sprache zum Kommunizieren mit Kollegen und auch für den Kontakt mit Kooperationspartnern. Da wir in insgesamt 21 Ländern aktiv sind und ich auch internationale Kampagnen manage ist die eine oder andere Fremdsprache mehr als nötig. Durch das Management und die Kommunikation kann man durchaus auch in andere Sprachen reinschnuppern, wie z. B. in Spanisch, oder Niederländisch.

Was ist Ihr persönlicher Tipp zum Englischlernen?
Am besten englische Filme, Serien oder YouTube-Videos schauen. Ansonsten gibt es mittlerweile auch viele empfehlenswert (kostenfreie) Apps mit denen selbst in der Bahn ein paar Vokabeln und Sätze gelernt werden können.

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Englischzertifikate?
Sehr wichtig um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten und für weltweit gültige Standards zu sorgen. Für das zweite Halbjahr 2016 steht auch der Erwerb eines Englischzertifikats auf meiner Todo-Liste. Vielleicht ja eines von Cambridge English.

EnglischSusanne Ullrich, Marketing Director DACH/FR, Brandwatch

Wie wichtig ist Englisch in Ihrem Beruf?
Da wir ein internationales Unternehmen mit Hauptsitz in Brighton (UK) sind, ist Englisch sehr wichtig in meinem Beruf. Auch für die Social Media (Monitoring) Branche, in der ich arbeite, ist Englisch ein elementarer Bestandteil. Denn viele Trends kommen aus den USA – und möchte man up to date bleiben, muss man sich natürlich dort informieren.

Wofür benötigen Sie Englisch in Ihrem Beruf?
Ich benötige Englisch vor allem zur Abstimmung und Kommunikation mit meinen Kollegen in England und den USA. Mein direkter Vorgesetzter sitzt in New York – auch hier findet die gesamte Kommunikation auf Englisch statt. Darüber hinaus benötige ich Englisch auch für die Lokalisierung der Marketing-Materialien ins Deutsche. Viele Inhalte übernehmen wir von unseren Kollegen und machen sie für den DACH-Markt verfügbar.

Was ist Ihr persönlicher Tipp zum Englischlernen?
Allem voran steht der regelmäßige Austausch und Kontakt mit Native Speakers. Darüber hinaus hilft es natürlich auch, viele englische Texte/Bücher zu lesen und Filme/Serien im Originalton anzuschauen.

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Englischzertifikate?
Auch, wenn ich sie persönlich bislang noch nicht benötigt habe, kann ich mir gut vorstellen, dass Zertifikate bei Bewerbungen eine Rolle spielen. Neben dem Zertifikat sollte auch die praktische Übung im Vordergrund stehen, d.h. dass man sich gut auf Englisch mit Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern austauschen kann.

EnglischBeatrice Ihoual, Sekretärin in einer Kultureinrichtung

Wie wichtig ist Englisch in Ihrem Beruf?
Normalerweise spreche und lese ich wenig Englisch auf der Arbeit, aber normalerweise hat man als Sekretärin schon ab und zu mit englischsprachigen Kontakten zu tun.

Wofür benötigen Sie Englisch in Ihrem Beruf?
Manchmal erhalten wir Anfragen von Ausstellungsbesuchern, die mehr Informationen haben möchten, oder den Weg nicht finden. In Publikationen, die international verständlich sein sollen, verwenden wir auch Englisch.

Was ist Ihr persönlicher Tipp zum Englischlernen?
Mir hat es viel geholfen, alle möglichen Bücher auf Englisch zu lesen und Filme und Serien auf Englisch zu gucken.

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Englischzertifikate?
Zertifikate finde ich sowohl zum Messen des eigenen Wissensstandes als auch als Nachweis für andere (zum Beispiel den Arbeitgeber) ideal.

Sie möchten uns auch etwas zum Thema Englisch im Beruf mitteilen? Dann kommentieren Sie einfach diesen Blogpost.

Written by cambridgeenglishde

May 23, 2016 at 9:27 am

Posted in Interviews

Welcome to Weekly – the exam preparation planner for teachers

leave a comment »

weekly

Welcome to Weekly – the exam preparation planner for teachers!

Save time and effort and let Cambridge English create your free, personalised exam preparation plans, with additional teacher support.

Start now!

Weekly is currently a BETA product. Please note – in the current BETA phase, only Cambridge English: First for Schools is available.

Written by cambridgeenglishde

May 17, 2016 at 1:07 pm

“Die Cambridge Zertifikate waren mein Wegbegleiter und haben mir zu der Erreichung meiner Ziele verholfen.”

leave a comment »

Iona

Wir haben mit Ioana Ganescu gesprochen, die bereits drei Cambridge English: Prüfungen erfolgreich absolviert hat. Sie hat uns mehr über ihre Erfahrungen berichtet.

Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Mein Name ist Ioana Ganescu, bin 20 Jahre alt und studiere Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Freien Universität Berlin. Ich habe einen mehrsprachigen Hintergrund und interessiere mich schon immer für Fremdsprachen. Ansonsten lasse ich mich jederzeit für psychologische Themen, Theater und Reisen begeistern.

Welche Prüfung haben Sie abgelegt?

Ich habe verschiedene Cambridge English Prüfungen absolviert. Angefangen habe ich mit dem Cambridge English: Preliminary, mit dem ich quasi in die Cambridge English Welt eingestiegen bin. Danach folgten das Cambridge English: First und letztlich das Cambridge English: Advanced.

Weshalb haben Sie sich für eine Cambridge English Prüfung entschieden?

Der unschlagbare Ruf von Cambridge, den die Prüfungen aufgrund der hohen Konzeptionsqualität genießen, hat gewiss eine relevante Rolle gespielt. Mir war wichtig, dass ich nicht nur die Sprache per se lerne bzw. meine Gedanken bloß ins Englische übersetze, sondern auch, dass der Lernprozess darüber hinausgeht. Die Prüfungsaufgaben bei Cambridge sind intelligent konzipiert und formuliert, sodass man eben diesen Lernerfolg in vielen anderen Bereichen feststellt. Beispielsweise helfen sie einem eine höhere Konzentrationsfähigkeit und Abstraktionsfähigkeit beim Lesen und Zuhören zu entwickeln sowie selbstbewusst aufzutreten und die eigene Meinung bezüglich unterschiedlicher aktueller Themen zu vertreten.

Wie haben Sie sich auf die Prüfung vorbereitet?

Ich habe unterschiedliche Cambridge Lehrbücher zu Rate gezogen. Geholfen haben mir vor allem die simulierten Prüfungen, da man mit Originaltests gearbeitet hat und so ein Auge dafür bekommen hat, worauf in den Exams viel Wert gelegt wird. Übung macht den Meister, wie man schön sagt.

Wie hat Ihnen das Cambridge Zertifikat in Ihrem weiteren Leben geholfen bzw. was versprechen Sie sich von dem Zertifikat in der Zukunft?

Cambridge genießt ja sehr hohes Ansehen, also haben mir die Zertifikate bei jeder Bewerbung geholfen. Sei es mein Auslandspraktikum, mein Nebenjob im interkulturellen Bereich oder die Universität – die Cambridge Zertifikate waren mein Wegbegleiter und haben mir zu der Erreichung meiner Ziele verholfen. Besonders Schülern, die an einem Studium in Großbritannien interessiert sind, kann ich zu den Prüfungen raten. Die University of London hat mir einen Studienplatz angeboten, als ich nachweisen konnte, dass ich das Cambridge English: Advanced mit A bestanden hatte.
Die Entwicklung der bereits oben genannten Kompetenzen sind keineswegs zu vergessen, da sie universell zu gebrauchen sind und mir vor allem in der Schule und nun in der Universität das Lösen verschiedener Aufgaben leichter gemacht haben. Des Weiteren verbessert sich das Selbstwertgefühl natürlich auch, wenn man eigene messbare Erfolge sich sammeln sieht. Die Erfahrung eine solche Prüfung durchlaufen und gemeistert zu haben ist allgemein an sich wertvoll.

Written by cambridgeenglishde

May 9, 2016 at 8:23 am

Posted in Interviews

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 88 other followers

%d bloggers like this: