Cambridge English Language Assessment Northern Europe

News from Cambridge English Language Assessment Northern Europe

Posts Tagged ‘Cambridge English

Do you know how writing is assessed?

leave a comment »

writing assessment

The Writing Examiners award marks using a Writing Assessment Scale which was developed with explicit reference to the Common European Framework of Reference for Languages (CEFR). It covers all the levels of the Cambridge English exams and is divided into four subscales:

  • Content
  • Communicative Achievement
  • Organisation
  • Language.

Download writing guides to find out more about the assessment criteria that Cambridge English examiners use when they are marking writing, and learn how to apply these using learner scripts:

Written by cambridgeenglishde

April 13, 2016 at 8:36 am

Cambridge English Examinations at Provadis Frankfurt/Main – Interview with Centre Exams Manager

with 2 comments

Diane_Oliver_Img630-e2-

Diane Oliver from the Cambridge English exam centre Provadis in Frankfurt/Main, told us some more details about her work as a Centre Exams Manager.

Please introduce yourself and tell us how long you have been a Cambridge English exam centre?
My name is Diane Oliver and I run the Cambridge exam centre at Provadis in Frankfurt am Main, Germany. Provadis is the largest vocational training institution in Hesse and has been an exam centre since 2005. We not only run exams in Frankfurt but also throughout the entire state of Hesse.
Provadis offers all of the vocational trainees in the business and IT occupations Cambridge English: Business Certificates preparation courses and the trainees take a Cambridge exam as part of the programme. This is how Provadis became an exam centre in the first place.

What appeals to you about being an authorized Cambridge English exam centre?
Being a Cambridge exam centre is appealing for many different reasons. Contact with the schools in Hesse is very important for us, as our institute offers a wide range of educational programmes and services and most of the applicants for these programmes are school students.  Being an English teacher myself, I personally enjoy the contact with the school teachers and running teacher training events.
Of course, the prestige of being associated with Cambridge English Language Assessment is also very appealing.

What do you think is rewarding about being a Cambridge English exam centre?
The most rewarding moment is when the candidates finish their speaking tests and come out with big smiles on their faces. You can see how they enjoy the sense of achievement in taking the exam and what a positive experience it was for them.

Why should schools offer Cambridge English exams?
External language exams are important because they are more objective than internal school language exams. The Cambridge English exams have a high degree of quality control built into the exam process. And they are produced and pre-tested by the top specialists and researchers in the field of language testing. The candidates get a fairly accurate rating of their level of English according to the Common European Framework of Reference for Languages.

What are the advantages of Cambridge English exams?
Students learn real-life English communication skills when preparing for a Cambridge exam, they gain a prestigious certificate and they have a positive exam experience.

What are the benefits of having Cambridge English certificate?
A Cambridge English certificate in your application portfolio not only demonstrates your level of English in the four language skills – reading, writing, listening and speaking – but also shows that you as a person are willing to do more than the minimum required. And it gives you personally a sense of achievement.

 

Written by cambridgeenglishde

December 14, 2015 at 8:09 am

“Die Cambridge-Zertifikate sind eine echte Bereicherung für die Schüler” – Michael Medzech im Interview

leave a comment »

MedzechWir haben mit Michael Medzech, einem Englischlehrer vom Söderblom-Gymnasium in Espelkamp gesprochen. Dort laufen seit diesem Schuljahr gleich fünf Vorbereitungskurse auf die Cambridge English Prüfungen.

Bitte stellen Sie Ihre Institution und Ihre Person kurz vor.
Seit 2009 unterrichte ich das Fach Englisch am Söderblom Gymnasium Espelkamp, eine staatlich anerkannte Schule in kirchlicher Trägerschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen, die dem Prinzip der Nächstenliebe, einem friedlichen Miteinander der Kulturen, der Zuwendung zum Mitmenschen und einem aufgeklärten Selbstverständnis in Erziehung und Bildung verpflichtet ist. In diesen Kontext gehört insbesondere die Förderung von Sprachen, wie Deutsch, Französisch, Russisch, Latein, Spanisch und natürlich auch Englisch. Dies umfasst auch ein Austauschprogramm mit anderen Schulen im Ausland, etwa mit unseren Partnerstädten Boras, Gorzow und Bourbourg. Es ist naheliegend, dass in diesem Zusammenhang auch ein Sprachzertifikat von Cambridge hineinpasst.

Seit wann bereiten Sie Kandidaten auf die Cambridge-English-Prüfungen vor? Auf welche Prüfungen bereiten Sie sie vor?
Meiner Kollegin Frau Weick und mir ist es zum Schuljahresbeginn 2015/ 2016 mit umfassender Unterstützung unserer Schulleitung gelungen gleich fünf Cambridge-Zertifikatskurse für Cambridge English: Preliminary, Cambridge English: First und Cambridge English: Advanced einzurichten. Wir bereiten nun alle interessierten Schüler unseres Gymnasiums auf alle drei Leistungsstufen vor, wobei uns unsere Kollegin Frau Lockett seit Beginn des Schuljahrs tatkräftig unterstützt. Bis jetzt gab es großes Interesse an allen Kursen, so dass wir derzeit ca. 110 Schüler verzeichnen können, die diese Kurse regelmäßig besuchen, um sich auf die Prüfungen vorzubereiten.

SöderblomGymnasium

Weshalb haben Sie sich für die Cambridge English Prüfungen entschieden?
Uns war es wichtig neben einer umfangreichen Sprachförderung, die wir z.B. in Form von Hausaufgabenbetreuung, Angleichungskursen für Neuanmeldungen von Schülern anderer Schulformen und einem Lernzeitmodell anbieten, auch einen Zugang zu finden, in welchem Schüler sich aktiv um ihre Leistung bemühen können, die ihnen auch über das Zeugnis hinaus Anerkennung gibt und ihnen die Tür in ein Arbeitsleben aufschließt, dass zunehmend internationaler geworden ist. Eine solche berufs- und studiumsorientierte Motivation erkannte unsere Schule im Cambridge-Certificate. Die hohe Anerkennungsrate in Beruf und Wissenschaft sowie der hohe Standard der Prüfungen brachten uns zu unserer Entscheidung für Cambridge. Die Einrichtung eines umfangreichen Kursangebots war durch viel gemeinsamen Einsatz und Fortbildung der beteiligten Kollegen möglich, wobei wir es vor allem unserem Schulleiter Ernst-Friedrich Brandt zu verdanken haben, dass die Kurse angeboten werden konnten, da er die personellen und institutionellen Voraussetzungen dafür bereitstellte.

Wie erfolgt die Vorbereitung auf die Cambridge English Prüfungen an Ihrer Schule?
Wir haben in unserer Schule fünf feste einstündige Kurse etabliert, die jeweils einmal pro Woche unmittelbar nach dem regulären Unterricht stattfinden. Damit ist eine regelmäßige Vorbereitung auf die Prüfung und die Prüfungsformate möglich. Zu diesem Zweck verwenden wir ein von Cambridge entwickeltes Lehrwerk, auf dessen Grundlage alle zentralen Skills im dauerhaften Turnus eingeübt und durchgesprochen werden können. Wir planen unmittelbar nach den Anmeldungen Mocktests durchzuführen und anschließend die Schüler individuell zu unterstützen, wenn sie sich auf den tatsächlichen Test vorbereiten.

Söderblom Gymnasium

Was möchten Sie anderen Lehrkräften/Institutionen gern noch mit auf den Weg geben?
Die Cambridge-Zertifikate sind eine echte Bereicherung für unsere Schüler, da sie ihren Abschluss deutlich aufwerten und ihnen zusätzliche Übungen und Fähigkeiten im Fach Englisch an die Hand gegeben werden, die für ihre Zukunft nach der Schule von hohem Wert und bewerbungsentscheidend sein können, da Cambridge als anerkanntes Zertifikat und als Garant für Kenntnisse in der englischen Sprache in Deutschland aber auch international hoch angesehen ist. Die Schüler in diesen Kursen wissen das und sind in der Regel sehr motiviert, was auch für Lehrkräfte eine sehr interessante und spannende Weise von Unterricht ermöglicht. Wenn man einen Kurs beginnen will, sollte man sich umfangreich für Cambridge fortbilden, um eine optimale Vorbereitung gewährleisten zu können. Das Schöne dabei ist, dass Cambridge über seine Zentren aber auch mit ihnen kooperierenden Verlagen diese Fortbildung in der Regel unentgeltlich anbietet und dass ohne viele Kosten ein umfangreiches Kursprogramm an Schulen etabliert werden kann. Die Mühe lohnt sich alleine auch schon deswegen, weil die Arbeit an, in und mit Cambridge-Kursen für alle Beteiligten sehr motivierend ist und sich natürlich auch positiv auf das Leistungsniveau im regulären Englischunterricht auswirkt.

Written by cambridgeenglishde

December 7, 2015 at 8:16 am

Cambridge English certificates on LinkedIn have launched

leave a comment »

A Cambridge English certificate on your LinkedIn profile is proof that you have gained a globally recognised English language qualification.

Why add your certificate to your LinkedIn profile?

Cambridge English exams are globally recognised and backed by extensive research, so it will help your LinkedIn profile stand out from the crowd:

  • With a complete LinkedIn profile you are more likely to be discovered by recruiters.
  • Employers can immediately see the level of English you have achieved.
  • When you add your Cambridge English qualification to your profile, it will be posted on your LinkedIn feed so all your connections can see your achievement.

How to add your certificate to your LinkedIn profile:

Please visit our website for more information.

Written by cambridgeenglishde

November 5, 2015 at 8:51 am

8 Top Tips for Cambridge English Exam Preparation

leave a comment »

Cambridge English Exam Preparation

Written by cambridgeenglishde

August 24, 2015 at 6:30 am

3 ideas to help learners improve their writing

leave a comment »

Idea 1: Recommend ways to practise writing as self study. For example, learners using Write & Improve can write and get automated feedback in seconds.

Get feedback on your writing
Idea 2: Practise writing with Penfriends. You can encourage your learners to write to penfriends on a regular basis. Cambridge English Penfriends will help you connect with other schools to do this

penfriends
Idea 3: Help learners practice and gain confidence by regularly writing short pieces for homework. You can then display them on the wall to help learners feel proud of what they have done.

Written by cambridgeenglishde

July 20, 2015 at 8:19 am

Posted in Writing

Tagged with ,

Eine erfolgreiche Cambridge English: Proficiency Absolventin stellt sich vor

leave a comment »

Cambridge English candidate

Vera Hörauf hat das Cambridge English: Proficiency abgelegt und hat uns dazu einige Fragen beantwortet.

Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Hallo, ich bin Vera Hörauf, bin 20 Jahre alt und habe 2014/15 ein Gap Year eingelegt. Davor war ich auf der Sportschule Friedrich Ludwig Jahn in Potsdam, welche ich 2014 mit dem Abitur abgeschlossen habe. In meiner Freizeit mache ich leidenschaftlich gerne Sport, vor allem schwimmen und laufen, weil man dazu nicht viel Equipment braucht. In der übrigen Zeit arbeite außerdem als Barista.

Welche Prüfung haben Sie abgelegt?

Ich habe im März das Cambridge English: Proficiency abgelegt. Zur Vorbereitung habe ich einen speziell auf die Prüfung zugeschnittenen Kurs am GLS Sprachenzentrum in Berlin besucht, welcher allen meinen Erwartungen entsprach. Die Atmosphäre im Kurs war super, jeder hat sich gegenseitig gepuscht, was vor allem für die mündliche Prüfung wirklich vorteilhaft war, wie sich dann später herausstellen sollte. Dementsprechend zufrieden war ich auch mit meinem Prüfungsergebnis: Grade A und 225/230 Punkte, das hätte ich eigentlich nicht für möglich gehalten. Eigentlich.

Weshalb haben Sie sich für eine Cambridge English Prüfung entschieden?

Die Universität von Cambridge ist eine international anerkannte Bildungsinstitution, deren Prüfungen alle Englischniveaus abdecken, und außerdem nochmal zwischen dem Advanced und dem Proficiency Niveau unterscheidet. Ich habe selbst gemerkt, das zwischen diesen Sprachlevels nochmal ein deutlicher Unterschied besteht, weil ich im letzen Jahr die Cambridge English: Advanced Prüfung an der GLS gemacht habe. Über die Qualität der Prüfungen kann ich nur so viel sagen: Das Testformat basiert auf den Ergebnissen sorgfältig durchgeführter Studien und jahrelanger Erfahrung mit Schülern, die Englisch lernen möchten. Außerdem werden Prüfungskandidaten mit Aufgaben konfrontiert, die ihnen im Studium sowie im beruflichen Alltag in einem englischsprachigen Land noch sehr häufig begegnen werden. Meines Erachtens ist das Cambridge English: Proficiency heutzutage sehr wertvoll, gerade wenn man später plant, im englischsprachigen Ausland zu arbeiten.

Wie haben Sie sich auf die Prüfung vorbereitet?

Zuerst muss ich sagen, dass ich schon immer ein absoluter Fan der englischen Sprache war. Dementsprechend viele englische Bücher und Filme habe ich gelesen und geschaut. Und das Proficiency Niveau lässt sich auch nicht in einem Monat erreichen. Andererseits ist, wie man an mir sieht, auch kein Englisch-Leistungskurs dafür notwendig, die Prüfung zu bestehen, sondern vor allem Konzentration und eine hohe Lernfähigkeit. Einen mindestens zweiwöchigen speziellen Vorbereitungskurs würde ich dennoch jedem Prüfungsteilnehmer empfehlen, einfach um sich an das Format des Test und an die Anforderungen zu gewöhnen. In meinem Vorbereitungskurs von insgesamt drei Personen haben wir Aufgaben aus den Cambridge Prüfungen vergangener Jahre gemacht und immens viel gelernt.

Wie hat Ihnen das Cambridge-Zertifikat in Ihrem weiteren Leben geholfen bzw. was versprechen Sie sich von dem Zertifikat in der Zukunft?

Das Englischzertifikat hat mir insofern geholfen, als dass gewisse Englischkenntnisse von der Uni, an der ich studieren werde, vorausgesetzt werden. Die hätte ich aber auch schon mit dem Cambridge English: Advanced erfüllt. Das Entscheidende war für mich, meine Englischkenntnisse objektiv bewerten zu lassen, und sie eben auf den Prüfstand zu stellen. Ein guter Native Speaker kann auch unter Anspannung extrem flüssig über ein vorgegebenes Thema reden, und für mich war das eine Challenge, die ich am Schluss überraschend gut meistern konnte. Zu guter Letzt ist das Cambridge English: Proficiency einfach wichtig für Auslandssemester und Praktika: auch eine Englisch LK Note von 15 Punkten kommt an das Niveau der Cambridge English: Proficiency Prüfung nicht heran (auch wenn diese sicher nicht schadet). Hat man das Cambridge English: Proficiency, können einem Aufgaben und Verantwortung anvertraut werden, die nicht einmal manche Native Speaker sprachlich meistern können. Beste Perspektiven für erfolgreiche Prüfungskandidaten also, in einer immer mehr globalisierten Arbeitswelt.

Written by cambridgeenglishde

July 13, 2015 at 9:23 am

%d bloggers like this: